• Auktionshaus Rapp

Warum ein 5-Liber aus 1968 plötzlich 5‘000 Franken kosten kann?

Timo Keppler, der Münzexperte des Auktionshauses Rapp, stellt ein 5 Franken Stück aus dem Jahr 1968 vor, welches in Silber anstatt in einer Kupfer-Nickel-Legierung geprägt wurde. Es handelt sich um eine Fehlprägung, welche an der Rapp-Auktion vom 25. November mit einem Startgebot von CHF 5‘000.- angeboten wird.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen